Einsatzübung Kindergarten REICHENBACH

Einsatzübung Kindergarten REICHENBACH

Einsatzübung Kindergarten REICHENBACH
Es ist ein warmer sonniger Samstag , die Vorbereitung für die Maifeiern laufen überall auf Hochtouren. Doch plötzlich um 13:00 Uhr meldet sich Einsatzleiter Daniel Strahl über Funk zu Wort.
„Brand Kindergarten in Reichenbach, mehrere Kinder vermisst und beordert die Feuerwehren Reichenbach, Walderbach und den Rettungsdienst aus Wald zum Einsatz“.
Nach kurzer Zeit trafen die ersten Fahrzeuge am Unglücksort ein. Mehrere Gruppenführer, gekennzeichnet mit blauen Funktionswesten erkundeten den Einsatzort. Befehle wie Lage des Verteilers eine B-Länge Richtung Brandobjekt , Angriffstrupp zur Personenrettung , Verletztensammelstelle am RTW,  konnten die gespannten Zuschauer am Straßenrand hören. Zügig wurden von mehreren Seiten aus Atemschutzträger zum absuchen in das Gebäudes geschickt. Im Minutentakt wurden die Vorschulkinder gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.
Doch plötzlich ….
Mayday Mayday Mayday, Atemschutzträger verunfallt…
Bei dieser Meldung weiß jeder , jetzt geht es um Sekunden! Alle Atemschutzträger sammeln sich bei der Atemschutzüberwachung und bekommen die genauen Infos wo sich der verletzte Kollege befindet. Routiniert gingen die Einsatzkräfte zur Rettung vor. Nach der Übergaben und Versorgung des „verunglückten Atemschutzträger“ wurde von der Einsatzleitung Einsatzende gemeldet.
Bei der Abschlussbesprechung zeigten sich die Verantwortlichen über den Verlauf sehr zufrieden.
Die Leiterin des Kindergarten Reichenbach Frau Kulzer Monika bedankte sich bei allen Einsatzkräften fürs kommen. Worte des Dankes richtete auch 1.Bürgermeister Herr Hochmuth , der ebenfalls aktiv teilnahm , an die Einsatzkräfte aus.  Nur durch ständiges Üben kann in so einer Extremsituation schnell und professionell gehandelt werden.
Am Schluss dankten sich die Kinder mit einen dreimaligen ,
„die Feuerwehren ist … Spitze „
X